Home
Wir über uns
News und Infos
Sonderseite GBD 7
Sonderseite IBWC
Sonderseite WKF
Bilder
Media
Technik
Gebrauchtmarkt
Links
Kontakt
Gästebuch
Internes


(Bericht von Mahle)

Trockner

Allen Wetterprognosen zum Trotz fanden sich am Samstag, den 25. September 2010, zweiundzwanzig wasserfeste Springer nebst Supportern zur Eröffnung der 7. GBD Spiele am Brückenrand der Wilden Gera zu Thüringen ein. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten der organisatorischen Art drehte sich dann endlich der Spezialschlüssel im Türschloss und die Sache nahm buchstäblich ihren Lauf. Nach einer kurzen Sicherungs- und Aufbauphase, sowie kleinen Ansprache im Adlerhorst wurde auch schon  direkt angelegt. Windbedingungen super, lediglich draußen vor der Brücke schien etwas flüssiger Sonnenschein vom Himmel zu fallen. Diese Tatsache wurde den Rest des Tages dann (gelinde gesagt) ignoriert, stand man doch gemütlich und trocken unter der Fahrbahn, während unten der ebenfalls trockene Shuttlebus auf einen wartete. So bekam das Speedstashen nach der Landung mal einen ganz neuen Aspekt.

Kantenfreude

Und so kam es, dass an diesem wahrlich verregneten Samstag sage und schreibe 101 Sprünge ins Tal gejodelt wurden. Gepackt bzw. vorbereitet wurde ja anschließend auch wieder im trockenen und mit Teppichboden ausgelegten Innenteil des Brückenbogens, hihi. Im weiteren Verlauf bekam der versierte Zuschauer dann jeden Menge Handhelds, TARDs, SmartTARDs, Rollovers, inverted PCAs, running und floating Exits, sowie Sprünge aus'm Brückengebälk zu sehen. Prädikat: 5 Sterne BASE'n! Allen wetterfesten Teilnehmern somit ein dickes Lob für die gezeigte Tagesleistung. Wurde doch gerade bei dem Wetter klar, dass wir zu unserem Outdoorsport stehen und nicht aus Zucker  bzw. keine zickigen SchönwetterBASE'r sind.

Smart...

Abends dann die mittlerweile gewohnte Umgebung im Jugendclub von Gräfenroda. Mit Pizza und Freibier gab sich die Jahreshauptversammlung des VDO äußerst gemütlich. Im Anschluss rundete dann das eine oder andere Fachgespräch den Tag bzw. die Nacht gebührend ab. Der Sonntag begann dann wider Erwarten OHNE Regen und entwickelte sich überdies hinaus im Tagesverlauf zum absolut glänzenden Herbstag mit Sonnenschein und blauem Himmel. Selbst der Thüringer Wald gab sich als farbenprächtiger Hintergrund ein Stelldichein. Was sollte man da noch sagen: Wieder alles richtig gemacht ... In euphorischer Sprungstimmung ging es somit schon fast zu sorglos weiter, was sich in der Folge in so manchem Selbstversuch äußerte. Und so kam es auch schnell zu einer Baumlandung (ohne Verletzung), etlichen Landebingos (leider auch mit einer Mittelfußverletzung) und diversen Off-Headings (sogar mit Eindrehung) zustande. Das darauf folgende kurze aber prägnante "zur Ordnung rufen" seitens der Sprungbetriebsleitung wurde entsprechend "gehört" und so beruhigten sich die Wogen des Erlebens wieder in artgerechter Form. Die nachmittägliche Thermik verlangte dann jedem 7-Zeller-Akrobaten noch einmal alles ab und sorgte zeitweilig sogar für den ein oder anderen Windbreak.

Tree..

Am Ende des Tages konnte das Manifest das Event und die Brücke mit über 180 gemachten Sprüngen erfolgreich abschließen. WAS für ein 7. GBD ... Zu guter Letzt auch auf diesem Wege noch mal ein riesiges Dankeschön an alle Wegbereiter, Shuttlefahrer, Funker, Fotografen, Sicherungshelfer, Baywatcher, Tippverteiler, Aufpasser, Lastenträger und Einfachsomithelfer! Ihr seid super und ohne Euch wären die GBDs nicht das was sie sind: Einfach Hammer ... Und denn Typen, der uns das Warndreieck vom Straßenrand geklaut hat, den soll dann noch der Blitz beim Sch..... treffen!!!   to be continued M.

;-)

(weitere Bilder folgen in Kürze..)

 
Top